Sponsoren gesucht

Sponsoren gesucht

Die Vorbereitungen für das zweite tweetCamp laufen: Nun geht es darum, die Verpflegung für die Teilnehmer zu sichern, das Ticketing zu organisieren und das Ganze irgendwie zu finanzieren. 🙂

Und hier kommen Sie mit Ihrem Unternehmen ist Spiel:
Das tweetCamp ist eine Veranstaltung, die ehrenamtlich organisiert wird und keine kommerziellen Ziele verfolgt. Dennoch hat das Orga-Team einige Kosten für Verpflegung, Technik und Marketing. Um möglichst jedem das tweetCamp als alternatives Bildungsangebot zugänglich zu machen, ist die Teilnahme mit einem geringen Ticketpreis verbunden, der nicht alle Kosten decken kann. Deshalb sind wir auf die finanzielle Unterstützung von Sponsoren angewiesen und hoffen, auch Sie für das tweetCamp begeistern zu können.

Ihre Vorteile als Sponsor:
Als Sponsor des tweetCamps treffen Sie auf aufgeschlossene und kommunikative Teilnehmer, auf eine bunte Mischung aus Neulingen und Profis, die sich beruflich wie auch privat für die digitale Welt – und besonders für Twitter – begeistern. Sie haben so die Möglichkeit, die Bekanntheit Ihres Unternehmens in einem sehr dynamischen Umfeld zu erhöhen, Kontakte zur Zielgruppe, zu relevanten Multiplikatoren und potentiellen Mitarbeitern zu knüpfen und sich direkt mit den Teilnehmern über aktuelle Trends auszutauschen oder auch um beispielsweise Feedback zu Ihren Produkten und Dienstleistungen einzuholen.

Zu den Unternehmen, die Bar- und ThemenCamps wie das tweetCamp regelmäßig unterstützen gehören u. a. simyo, Otto Group, vodafone, Telekom, Microsoft, IBM und mehr.

Wenn Sie Interesse an einem Sponsoring haben, sprechen Sie uns einfach an. Am besten direkt über hello@tweetcamp.de oder natürlich via Twitter. Wir schicken gerne unsere Sponsoring-Unterlagen zu und sind für alle Fragen und individuellen Wünsche und Anregungen offen.

Beitrag teilen...Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Buffer this pageEmail this to someonePrint this page
The following two tabs change content below.
Seit September 2008 als @DieSteph auf Twitter, beruflich - wie auch privat. Meine Begeisterung für diesen Short Messaging Service trugen dazu bei, dass ich 2011 mein erstes Twestival im Unperfekthaus Essen und dann 2013 das erste TweetCamp in Deutschland ins Leben gerufen habe.

Neueste Artikel von DieSteph (alle ansehen)